Freiwillige Feuerwehr Leitershofen

An diesem Wochenende fand unser Vereinsausflug statt. Diesmal ging es nach Nürnberg. Nach einem leckeren Essen im Barfüsser besuchten wir die Berufsfeuerwehr Nürnberg - Wache 3 und das Feuerwehrmuseum Nürnberg. Vielen Dank an die engagierten Kameraden für die Möglichkeit der Besichtigung und die engagierte Vorstellung 🙏. Anschließend ging es für die einen in die schöne Altstadt, für die anderen in den Rosenaupark. Nach der Rückfahrt ließen wir den Tag mit einem Essen im Mauritius ausklingen und fuhren gemeinsam zurück nach Leitershofen.

Am vergangenen Mittwoch fand eine Besichtigungsübung statt. Unter den Augen von Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister, Kreisbrandinspektor Thomas Reichel, unserem 1. Bürgermeister und Feuerwehrkameraden Paul Metz sowie unserem 2. Bürgermeister Michael Smischek wurde ein Kellerbrand angenommen. Unter Atemschutz wurden zwei Personen aus dem verrauchten Keller gerettet, eine weitere Person musste per Steckleiter aus dem 1. Stock evakuiert werden. Anschließend wurden die Personen medizinisch erstversorgt.
Unsere Jugendfeuerwehr unterstützte bei der Verkehrsabsicherung und leuchtete die Einsatzstelle aus.

Die Übungsbeobachter zeigten sich mit der Übung, dem Ausbildungsstand, dem Zustand von Fahrzeugen, Geräten und der Dokumentation sehr zufrieden.

Vielen Dank allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz.

Am vergangenen Samstag nahmen wir an der Segnung der neuen Drehleiter der Feuerwehr Stadtbergen teil.
Nach einem Umzug vom Feuerwehrhaus Stadtbergen zum Festgelände des Stadtfestes fand dort an der Hauptbühne die feierliche Übergabe sowie die Segnung statt.

Gestern sind 9 Kameraden vor den Schiedsrichtern der Landkreisinspektion zur Leistungsprüfung "Löscheinsatz" angetreten.

Die Teilnehmer wurden in mehreren Bereichen (Knotenkunde, Fachfragen, Löschaufbau, Saugleitung kuppeln) geprüft und haben mit einem sehr guten Ergebnis bestanden.

Am vergangenen Freitag führten wir eine realitätsnahe Zugübung durch.
Dafür wurde uns ein Übungsobjekt zur Verfügung gestellt, dass demnächst abgerissen wird.
 
Das Gebäude wurde verraucht. Um den Realismus zu steigern, waren mehrere Darsteller als Verletzte im Gebäude vom Rauch eingeschlossen. 
 
Der Löschzug, bestehend aus den zwei Leitershofer Löschfahrzeugen sowie der neuen Drehleiter der Feuerwehr Stadtbergen, hatte somit einiges zu tun. Unter Atemschutz gingen mehrere Trupps in den Innenangriff während parallel dazu die Drehleiter zur Menschenrettung in Stellung gebracht wurde.
 
Vielen Dank an die Eigentümer des Hauses sowie an die Feuerwehr Stadtbergen für die Unterstützung durch die Drehleiter.
 
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok