Freiwillige Feuerwehr Leitershofen

Als allererstes: Ruhe bewahren und nicht überstürzt handeln.

  • Die Feuerwehr über die Telefonnummer 112 alamieren.
  • Dabei die 5 W-Regeln beachten: 

Wer ruft an?
Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen.

Wo ist das Ereignis?
Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (Ort, Ortsteil oder Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Straßentyp, Fahrtrichtung, Kilometerangaben an Straßen, Bahnlinien, Flüsse).

Was ist geschehen?
Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen (z.B. Brand, Einsturz, Zusammenstoß, Absturz).

Wie viele Betroffene?
Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen.

Warten auf Rückfragen!
Legen Sie nicht gleich auf, der Mitarbeiter der Leitstelle benötigt von Ihnen vielleicht noch weitere Informationen.

Im Brandfall:

  • Gebäude schnell, aber nicht hastig verlassen. Dabei Personen, welche selber nicht gehen können, behilflich sein!
  • Auf keinen Fall den Aufzug benutzen.
  • Bei Gasgeruch keine Türklingel, kein Telefon und keine sonstigen Elektrogeräte benutzen! Explosionsgefahr!
  • Sind Sie vom Rauch eingeschlossen: Feuchtes Tuch vor den Mund, Tür- und Fensterschlitze auch mit feuchten Tüchern abdichten und im Bodenbereich aufhalten (Rauch steigt nach oben)!
  • Schließen Sie die Fenster, weil das Feuer sonst zuviel Sauerstoff bekommt!
  • Machen Sie sich durch klopfen, winken und auffällige Farben (z.B. rotes Handtuch) bemerkbar!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok